;
Filter schließen

Edelsteinschmuck

Unter Edelsteinschmuck versteht man alle Schmuckstücke, die mit den farbenfrohen Schmucksteinen besetzt sind. Dabei sind die verarbeiteten Edelsteine durch ihre bunten Farben geprägt und werden nach drei Merkmalen klassifiziert: der Seltenheit, der Mohshärte und der Transparenz. Das absolute Vorkommen weltweit wird dabei als Wert für die Seltenheit angeführt. Die Mohsskala beschreibt die Härte des Edelsteins und wird in Werte von 1 – 10 unterteilt, wobei die Schmucksteine mindestens einen Wert von 7 aufweisen müssen. Bei der Transparenz geht es um sichtbare Einschlüsse und Kratzer im Stein. Um Edelsteine in die verschiedenen Schmuckstücke, wie Armbänder, Ringe, Ketten und Co. einzufassen, müssen sie zuerst noch geschliffen werden. Dadurch entstehen das ansprechende Funkeln und der charakteristische Glanz, der den Edelsteinschmuck so besonders macht. Schmuck mit Edelsteinen setzt immer einen ganz besonderen Fokus auf die Partie, an der er getragen wird. Dabei kann jedes Material, wie beispielsweise Silber, Gold oder auch Platin, mit den Edelsteinen besetzt werden. Beliebte Schmucksteine sind dabei Rubine, Saphire und Smaragde. Aber auch Topase, Citrine und Amethyste erfreuen sich großer Beliebtheit und werden häufig verwendet, um den Schmuck zu veredeln. Mit Diamanten besetzter Schmuck gehört ebenfalls zum Edelsteinschmuck, obwohl sie eigentlich zu den Modifikationen von Kohlenstoff zählen. Da die unterschiedlichsten Materialien mit den Edelsteinen besetzt werden können, ist der Schmuck in jedem Preissegment zu finden und daher ein beliebtes Accessoire.