Filter schließen

Fassung

Fassung - Von einer Fassung bei der Herstellung von Schmuck wird immer dann gesprochen, wenn mittels einer besonders gestalteten Ausformung der Schmuckstein am jeweiligen Schmuckstück befestigt wird. Es gibt unterschiedliche Fassungen, die sich immer nach der jeweiligen Art des Schmucks und der Beschaffenheit des Schmucksteins, bzw. nach dessen Schliff, richten müssen. Die Zargenfassung umschließt den Schmuckstein mit feinen Metallstreifen und bindet ihn so an das restliche Schmuckstück. Eine solche Fassung ist sehr arbeitsaufwändig, schützt aber auch die Ecken und Kanten des Edelsteines sehr gut, so dass sie bei allen Schliffen für Edelsteine angewendet werden kann und bei häufigem Tragen den Stein sicher hält. Die Eingeriebene Fassung ist eine Variation der Zargenfassung, bei der der jeweilige Schmuckstein in eine Vertiefung im Material des Schmuckstücks eingesetzt wird. Anschließend wird das umliegende Material an den Edelstein gedrückt, um ihn so zu fixieren. Die Kanalfassung siedelt alle Schmucksteine nebeneinander in einem Kanal an, was besonders für kleine Steine eine gute Fassung ist. Die Balkenfassung ist eine Variation der Kanalfassung. Die Pavéefassung fasst mehrere kleine Steine zusammen, wodurch diese in der Gemeinschaft größer wirken. Die Krappenfassung ist die häufigste Fassung bei modernem Schmuck. Dabei werden die Steine zwischen krallenähnliche Träger gesetzt, die einen Korb rings um den Stein bilden. Für gewöhnlich tragen vier Krappen einen Schmuckstein.