Filter schließen
🎄 Unser Geschenk für Dich: GRATIS Versand mit dem Code FREE18 🎄

Titan

Titan ist ein chemisches Element, das sich durch seine Eigenschaften hervorragend zur Schmuckherstellung eignet, auch wenn dieses Feld von Gold und Silber dominiert wird. Titan ist unter dem Elementsymbol Ti im Periodensystem der Elemente aufgeführt und gehört in die Serie der Übergangsmetalle. Seine Farbe ist weißlich und glänzend, was es zu einem attraktiven Werkstoff für die Schmuckindustrie macht. Titan ist zudem nicht nur optisch attraktiv, sondern weist auch interessante Eigenschaften auf, die daraus hergestellten Schmuck bequem, widerstandsfähig und zeitlos machen. Seine hohe Festigkeit bei gleichzeitiger Dehnbarkeit machen Titan zu einem Material, das sich hervorragend weiterverarbeiten lässt. Zusätzlich ist Titan auch korrosionsbeständig und trotzt extremen Temperaturen. Da der Herstellungsprozess des Metalls aus Ilmenit und Rutil ein umständlicher Vorgang ist, bewegt sich Titan in einem gehobenen Preissegment, zumindest im Vergleich mit verbreiteten Stahllegierungen. Neben der Verwendung als Grundstoff für Schmuckstücke aller Art (Brillengestelle, Uhren, Ringe, Ketten etc.), wird Titan vor allen Dingen als Mikrolegierungsbestandteil eingesetzt oder kommt bei Anlagen, die mit Seewasser in Kontakt stehen, als Schiffspropeller, Anoden, etc. zum Tragen. Auch in der Raumfahrt, in medizinischen Bereichen (z. B. Zahnimplantate) oder bei Münzen ist Titan ein wichtiges und häufig verwendetes Metall.

Merkmale von Titan-Schmuck

Schmuck aus Titan ist sehr hart und dadurch kratzfester als z.B. Silber oder Gold (allerdings werden auch Titanringe früher oder später Tragespuren aufweisen). Titanschmuck ist pflegeleicht und 100% antiallergisch. Schmuck aus Titan läuft nicht an, oxidiert nicht und hat eine sehr lange Lebensdauer. Darüber hinaus verfügt Titanschmuck durch sein geringes Gewicht über einen hohen Tragekomfort.

Nickelfreier Titanschmuck

Unser Titanschmuck besteht aus 99,5%igem Reintitan und gilt nach der Europäischen Norm als nickelfrei. Die Europäische Norm legt den Grenzwert der Nickelabgabe fest. D.h., das Produkte, die in direkten und länger andauernden Kontakt mit der Haut kommen, in einer Woche nicht mehr als 0,5 Mikrogramm Nickel pro Quadratzentimeter abgeben dürfen. Hohe Temperaturen, Säuren und z.B. Zusätze in Reinigungsmitteln können die Abgabe von Nickelionen erhöhen. Ebenso führt Körperschweiß zu einer erhöhten Freisetzung.

Richtige Pflege für Titanschmuck

Schmuck aus Titan kann mit einem Ultraschallbad gereinigt werden. Oder ganz einfach mit Spülmittel, Wasser und einem faserfreiem Tuch. Matte Oberflächen können mit einem Mattierflies nachmattiert werden.

Werden mit der Zeit Kratzer/Tragespuren entstehen?

Schmuck ist ein Gegenstand des täglichen Lebens und ist somit physischen und klimatischen Einflüssen ausgesetzt. Diese Einflüsse können sich auf das Schmuckstück übertragen und Spuren hinterlassen.

Matte Oberflächen könnten Glanzspuren bekommen und glänzende Oberflächen im Gegenzug matte.

Je nach Material sind auch tiefere Kratzer möglich (besonders bei eher weicheren Materialien wie Silber, Gold o.ä.). Diese Tragespuren sind von den Tätigkeiten des Trägers abhängig bzw. von den Gegenständen auf die das Schmuckstück trifft, der Zeitraum spielt hierbei keine Rolle.

Tragespuren machen Ihren Schmuck erst einzigartig und somit zu Ihrem persönlichen Schmuckstück. Es gibt auf der ganzen Welt kein Material aus dem Schmuck hergestellt wird, der keinerlei Tragespuren bekommt.