Filter schließen

Cullinan

Cullinan - Als Cullinan oder Cullinan-Diamant wird der größte Diamant bezeichnet, der jemals gefunden wurde. Dieser besondere Stein wurde 1905 in der Premier-Mine in der Nähe von Pretoria in Südafrika gefunden. Der Cullinan weist 3106,75 Karat auf. Der Finder dieses einzigartigen Diamanten, Frederick Wells, erhielt damals 10.000 US-Dollar für seinen Fund, während der Stein selbst nach dem Minenbesitzer Sir Thomas Cullinan benannt wurde. Der Diamant kam 1907 in den Besitz der englischen Krone, als vom südafrikanischen Premier Louis Botha vorgeschlagen wurde, diesen Rohdiamanten an den britischen König zu verschenken. Das Kolonialparlament kaufte den Diamanten und machte ihn König Edward VII. zum Geschenk. In der Folge wurde der Rohdiamant dann zum niederländischen Schleifer Joseph Asscher zur Bearbeitung gegeben, der ihn 1908 in 105 einzelne Diamanten spaltete. Die neun größten Teile dieser Spaltung sind bis heute Teil der britischen Kronjuwelen und werden im Tower von London aufbewahrt. Der größte Cullinan-Stein wiegt 530,2 Karat und trägt den Namen Der große Stern von Afrika. Er besitzt einen birnenförmigen Schliff und ist in das königliche Zepter eingearbeitet. Er lässt sich aus dieser Einfassung allerdings herausnehmen und kann so auch als Brosche, Nadel oder Anhänger getragen werden. Der Cullinan II befindet sich in der Königskrone; Cullinan III wurde in der Krone von Königin Mary verarbeitet, gemeinsam mit Cullinan IV. Auch sie lassen sich als Brosche tragen.