Filter schließen

Lasergravur

Die Lasergravur wird auch Laserbeschriftung genannt und kommt bei der Schmuckherstellung häufig zum Einsatz. Dabei werden Schmuckstücke durch einen gezielt gelenkten Laserstrahl in besonderer Intensität mit individuellen Aufschriften versehen. Das Kennzeichnende einer jeden Gravur ist, dass dabei durch einen spanabhebenden Vorgang vom zu Grunde liegenden Material etwas abgetragen wird, um durch den Kontrast die Aufschrift deutlich sichtbar zu machen. Das ist bei der Lasergravur nur im übertragenden Sinn so, denn hierbei wird zwar auch Material entfernt, da dieses aber durch den Laser verdampft wird, entstehen keine Spanrückstände. Die Gravur mit dem Laser ist besonders praktisch und schnell zu handhaben und kann auf zahlreichen Oberflächen angewendet werden. So lässt sich auch Schmuck mit Glasbestandteilen individualisieren. Der eigentliche Gravurvorgang wird dabei mit vektorgesteuerten und rasterorientierten gepulsten Lasern durchgeführt, wobei sie durch Spiegelscanner gelenkt werden. Die Gravur beim Schmuck sorgt stets dafür, dass für seinen Besitzer damit ein einzigartiges Produkt entsteht, mit dem nicht nur der hohe Materialwert verbunden ist, sondern in dem auch eine persönliche Botschaft oder eine Information festgehalten sein kann. Initialen, wichtige Daten oder auch ganze Namen sind häufig beliebtes Motiv für Lasergravuren aller Art.


Verwandte Beiträge: