Filter schließen

Oxidieren

Oxidieren - Unter dem Begriff Oxidieren wird eine chemische Reaktion verstanden, bei der sich die zugrundeliegenden Stoffe verändern. Bei der chemischen Reaktion werden vom Atom des Stoffes Elektronen abgegeben, die anschließend von einem anderen Stoff aufgenommen werden. Der Name Oxidation für diesen Vorgang kommt ursprünglich von der Reaktion eines Stoffes mit Sauerstoff, der auch Oxygenium genannt wird. Mittlerweile werden allerdings auch Reaktionen als Oxidation bezeichnet, bei denen es zum Entzug von Wasserstoff-Atomen kommt. Daher benennt das Oxidieren heute verallgemeinert die Elektronenabgabe eines Stoffes. Die bekannteste Erscheinungsform des Oxidierens zeigt sich wohl als Rost an Eisen. Dieses Metall wandelt sich in der Gegenwart von Luft und Wasser zunehmend zu Rost, dem Korrosionsprodukt von Eisen und Stahl. Rost ist für ein Werkstück schädlich, da es nicht vor weiterer Korrosion schützt und es porös macht. Andere Oxide können einen gegenteiligen Effekt haben und ein Metall widerstandsfähiger machen. Solche Oxidationen werden beispielsweise beim Anodisieren angestrebt, wo Aluminium, Chrom, Zink und andere Metalle mit einem schützenden Überzug aus Oxid versehen werden.