;
Filter schließen

Kyanit

 Kyanit
Der Kyanit zählt zur Mineralklasse der Silikate und Germanate und verdankt seinen Namen der vorwiegend blauen Farbgebung (κύανος = griechisch: Bergblau, dunkles Metall, Ultramarin). Es handelt sich um einen allochromatischen Stein, das heißt der Kyanit ist in seiner ursprünglichen Form farblos und erhält erst durch das Hinzufügen weiterer Stoffe seine besondere, blaue Farbe. Dieses Blau führt nicht selten dazu, dass das Mineral mit Steinen wie Aquamarin, Benitoit, Cordierit, Saphir oder blauem Turmalin verwechselt wird. Bis heute sind rund 1300 Fundorte von Kyanit bekannt, wobei insbesondere Brasilien, Kenia, Simbabwe, Myanmar, Österreich, die Schweiz, oder Amerika zu nennen sind. Da der Schleifprozess sich aufgrund der außergewöhnlichen Härteeigenschaften (zwei unterschiedliche Härtegrade) und der vollkommenen Spaltbarkeit als schwierig gestaltet, ist der Kyanit im Bereich der Schmuckverarbeitung selten zu finden.