Filter schließen
♥ 15% Rabatt auf alle Ketten mit dem Code Ketten15 nur bis 24.09.♥

Baguettefassung

Baguettefassung - Die Baguettefassung ist speziell dafür konzipiert, Schmucksteine im Baguetteschliff auf dem jeweiligen Schmuckstück zu fixieren und für einen sicheren Sitz zu sorgen, der dennoch ein möglichst unbeeinträchtigtes Betrachten des Schmucksteins ermöglicht. Um die Baguettefassung zu erläutern, muss zunächst auf den Baguetteschliff eingegangen werden. Diese spezielle Art, einen Edelstein zu schleifen, erhält ihren Namen vom französischen Wort bague, was Stab bedeutet. Im Diminutiv wird daraus Baguette – Stäbchen. Besonders kleine Steine werden häufig auf diese Weise geschliffen, und zwar in einer exakt rechteckigen Anordnung, wenn von oben auf den Stein geschaut wird. Die Länge beträgt dabei in der Regel die doppelte oder dreifache Breite und die Grenzen der Facetten sind parallel zu den Außenkanten. Der Baguetteschliff ist eine zurückhaltende Art und Weise, wie Edelsteine bearbeitet werden können. Die Baguettefassung ist nun eine rechteckige Form, die den Baguette-Edelstein umfasst und am Schmuckstück festhält. Es gibt dabei unterschiedliche Möglichkeiten, den Stein zu fixieren. Die Baguettefassung kann eine eingeriebene Fassung sein, bei der der Schmuckstein in das Schmuckstück eingelassen wird und anschließend das umliegende Material angepresst wird, oder der Baguette-Edelstein wird über Krappen am Schmuck befestigt.